consult

Neueste Kommentare

  • Nullzins-Kredite - günstig oder gefährlich?

    Pierrette 17.02.2017 11:31
    Hallo Misses; Frau und Frau Ich biete Darlehen in Höhe von 6.000 € bis 3.000.000 € um alle in der ...
     
  • Kredit trotz Insolvenzverfahren?

    Myriam Pellissier 07.02.2017 12:21
    Schnelle Lösungen für alle Ihre finanziellen Probleme Hallo, Ich bin ein Business-Vermit tler, meine ...
     
  • Kreditaufnahme ohne Ehepartner

    Robert Charles 19.01.2017 12:45
    Sind Sie dringend dringend geschäftliche und persönliche Darlehen, Ihre Lösungen finden Sie hier bei ...
     
  • Nullzins-Kredite - günstig oder gefährlich?

    El 10.01.2017 14:49
    Guten Tag, Ich bin 22 Jahre und arbeite als Putzfrau weil ich moch keinen besseren Job gefunden habe.
     
  • Kredit von Privatpersonen an Privat – wichtige Informationen

    Teressa 12.09.2016 12:51
    ZeugnisHallo, mein Name ist Teressa Robinson, ein Opfer von Betrug in den Händen der falschen ...

Statistiken

Besucher:  
16
Beiträge:  
34
Weblinks:  
9
Anzahl Beitragshäufigkeit:  
102908

Wer ist Online

Aktuell sind 144 Gäste und keine Mitglieder online

Forex Trading Ausbildung

Geschrieben von Berater

Der Devisenhandel ist heutzutage eine populäre Lösung, wenn man eine zusätzliche Geldsumme verdienen möchte. Man braucht jedoch erforderliches Wissen, um in der längeren Zeitperspektive aktiv und erfolgreich auf dem Devisenmarkt zu handeln. Eine Ausbildung zum Forex-Trader kann auf diverse Art erfolgen. Wichtig ist, dass man auf neue Informationen offenbleibt. Schließlich geht es in den Devisenhandelsgeschäften um Geldsummen, die man multiplizieren möchte.

forex

 

Blogs, Foren Und Themenportale

Als Anfänger im Bereich Devisenhandel sollte man zuerst die allgemeinen Regeln der Investitionen erlernen. Informationen sammeln und verarbeiten, Geduld haben, risikobereit sein und über eine gewisse Kapitalanlage verfügen. Das sind die Ratschläge, die man sich als beginnender Forex-Händler zum Herzen nehmen sollte. Man soll auch die Mechanismen und Grundprinzipien des Devisenhandels kennenlernen. Alle diese Informationen findet man im Internet. Als ein guter Start wird die Recherche nach geeigneten Forex-Blogs empfohlen. Derartige Blogs werden meistens durch Personen geführt, die schon mit dem Devisenhandel einige Erfahrungen haben. Auf einigen Blogs werden sogar Gewinne mitgeteilt, die die Blogbetreiber mit gewisser Strategie erzielt haben. Zu den wertvollsten Forex-Blogs gehören Blogs, die zu den anerkannten Personalitäten in der Forex-Szene gehören. In dem englischsprachigen Raum sind es kathylien von Kathy Lien, fxpath von James Chen. Aus den deutschsprachigen Blogs, die sich mit der Forex-Materie beschäftigen, sollte man folgende Blogs auszeichnen: blog.fx-tradernet.de oder dolar.ch von David Krüger. Eine Reihe von guten Forex-Blogs kann man auch unter Suchmaschine finden, wo Beispielswiese Kay Brendel aka „der Forexmillionär“ seine Beiträge veröffentlicht. Nötiges Wissen, besonders im Schwerpunkt von Grundlagen, bieten zahlreiche thematische Webseiten. Die Forex-Foren dienen dagegen zum Meinungsaustausch mit anderen Forex-Händlern.

Professioneller Forex-Trading-Coach

Wenn man schon das Basiswissen erworben hat, dann kann man sich für professionelle Ausbildung zum Forex-Trader entscheiden. Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Firmen oder Freiberufler, die eben solche Leistungen anbieten. Meistens sind es professionelle Trader, die über ein breites Wissen und Erfahrung im Bereich Devisenhandel verfügen. Informationen auf Blogs, Foren, Themenportale über Forex sind hauptsächlich ein kostenloses Wissen. Eine professionelle Ausbildung in Form von Kursen, E-Books oder Online-Seminaren ist dagegen schon gegen Gebühren angeboten. Beispielsweise die Forex-Akademie, die unter fxmakademie.com online zu finden ist, bietet Seminare für Anfänger und Fortgeschrittene und dazu ein umfangreiches Material als Videos und Literatur.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren